Datenschutz zooplus AG
Home

Datenschutz

 

Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Investoren und Aktionäre

Ab dem 25. Mai 2018 treten die Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung - „DS-GVO“) und neue nationale datenschutzrechtliche Bestimmungen in Kraft. Die DS-GVO sieht dabei unter anderem Informationspflichten im Zusammenhang mit der Verarbeitung personenbezogener Daten vor. Wir möchten mit den nachfolgenden Informationen diesem Gebot der Transparenz nachkommen und Sie über die Art und den Umfang der Datenverarbeitung im Zusammenhang mit Ihrer Stellung als Investor und/oder Aktionär sowie über die Ihnen hierbei zustehenden Rechte informieren.

Weitergehende Informationen finden Sie unter http://www.zooplus.de/content/privacy sowie unter http://www.zooplus.de/content/gdpr.

1.     Wer ist verantwortlich für den Datenschutz und die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten?

Verantwortlich für den Datenschutz ist die zooplus AG (nachfolgend: zooplus), Sonnenstraße 15 in 80331 München, vertreten durch die Vorstände Frau Andrea Skersies, Herr Dr. Cornelius Patt und Herr Andreas Grandinger, Tel.: +49/89/21129211, E-Mail: service@zooplus.de.

Unseren Datenschutzbeauftragen Herrn Nikolaus Bertermann können Sie über die daspro GmbH, Neues Kranzler Eck Kurfürstendamm 21 in 10719 Berlin kontaktieren, sowie telefonisch unter: +49/30/878774150 oder per E-Mail: bertermann@daspro.de.

2.      Welche Daten verarbeiten wir?

Die gesetzlichen Grundlagen für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Ihrer Stellung als Aktionär ergeben sich neben der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) aus dem (neuen) Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), dem Aktiengesetz (AktG) sowie aus allen weiteren relevanten Rechtsvorschriften.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch zooplus ist das Aktiengesetz in Verbindung mit Art. 6 Abs. 1 lit. c) und Abs. 4 DS-GVO. In Einzelfällen kann zooplus Ihre Daten auch zur Wahrung der berechtigten Interessen von zooplus oder eines Dritten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS - GVO verarbeiten. Das ist der Fall, wenn wir z. B. bei Kapitalerhöhungen einzelne Aktionäre oder Gruppen von Aktionären aufgrund ihrer Staatsangehörigkeit oder ihres Wohnsitzes von der Information über Bezugsangebote ausnehmen müssen, um Rechtsvorschriften bestimmter Länder nicht zu verletzen. Zum Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung von Daten zur Wahrung berechtigter Interessen siehe unten.

Im Zusammenhang mit der Abwicklung von Hauptversammlungen verarbeitet zooplus personenbezogene Daten (insbesondere Name, Geburtsdatum, Adresse und weitere Kontaktdaten des Aktionärs, Aktienanzahl, Besitzart der Aktie; gegebenenfalls Name und Adresse des vom jeweiligen Aktionär bevollmächtigten Aktionärsvertreters) auf Grundlage des Aktiengesetzes sowie der geltenden Datenschutzbestimmungen. Neben personenbezogenen Daten der Aktionäre verarbeitet zooplus hierbei Daten, die von den Aktionären im Rahmen der Anmeldung zur Hauptversammlung angegeben oder für die Aktionäre aus diesem Anlass von ihren depotführenden Banken an zooplus übermittelt werden. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Hauptversammlungen erfolgt zu dem Zweck, die Anmeldung und Teilnahme der Aktionäre an der Hauptversammlung (z.B. Prüfung der Teilnahmeberechtigung) abzuwickeln und den Aktionären die Ausübung ihrer Rechte im Rahmen der Hauptversammlung (einschließlich Erteilung und Widerruf von Vollmachten) zu ermöglichen, insbesondere auch bei Anmeldung zur Hauptversammlung und Erteilung und Widerruf von Vollmachten. Bei der Bevollmächtigung der für die Hauptversammlung benannten Stimmrechtsvertreter ist die Vollmachtserklärung von zooplus nachprüfbar festzuhalten und drei Jahre zugriffsgeschützt aufzubewahren (§ 134 Abs. 3 Satz 5 AktG).  

Außerdem verarbeitet zooplus Daten, die uns von Aktionären oder anderen Mitteilungspflichtigen im Rahmen von Stimmrechtsmitteilungen nach dem Wertpapierhandelsgesetz übermittelt werden. Als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dienen auch in diesen Fällen die jeweiligen gesetzlichen Regelungen und Art. 6 Abs. 1 lit. c) DS-GVO. Sollten wir Ihre personenbezogenen Daten für einen zuvor nicht genannten Zweck verarbeiten wollen, werden wir Sie darüber zuvor im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen informieren.

3.      An wen geben wir Daten weiter?

Wir bedienen uns zur Durchführung der Hauptversammlungen (HV-Dienstleister, Dienstleister für Druck und Versand der Aktionärsmitteilungen, Rechtsberater) zum Teil externer Dienstleister. Beauftragte Dienstleister erhalten von zooplus nur solche personenbezogenen Daten, welche für die Ausführung der beauftragten Dienstleistung erforderlich sind und verarbeiten die Daten ausschließlich nach Weisung und im Auftrag von zooplus. Sollten Sie hierzu weitere Details wünschen, wenden Sie sich bitte an die o. g. Kontakte.

Bei Teilnehme an einer Hauptversammlung sind wir nach § 129 Abs. 1 Satz 2 AktG verpflichtet, Sie unter Angabe des Namens, des Wohnorts, der Aktienanzahl und der Besitzart in das Teilnehmerverzeichnis einzutragen. Diese Daten können von anderen Aktionären und Hauptversammlungsteilnehmern während der Versammlung und von Aktionären bis zu zwei Jahre danach eingesehen werden (§ 129 Abs. 4 AktG). Sofern ein Aktionär verlangt, dass Gegenstände auf die Tagesordnung gesetzt werden (§ 122 Abs. 2 AktG), wird zooplus diese Gegenstände unter Angabe des Namens des Aktionärs bei Vorliegen der Voraussetzungen gemäß den aktienrechtlichen Vorschriften bekannt machen. Ebenso wird zooplus Gegenanträge und Wahlvorschläge von Aktionären bei Vorliegen der Voraussetzungen gemäß den aktienrechtlichen Vorschriften unter Angabe des Namens des Aktionärs auf der Internetseite von zooplus zugänglich machen (§§ 126, 127 AktG). Darüber hinaus können wir verpflichtet sein, Ihre personenbezogenen Daten weiteren Empfängern zu übermitteln, wie etwa bei der Veröffentlichung von Stimmrechtsmitteilungen nach den Bestimmungen des Wertpapierhandelsgesetzes und der Mitteilung an Behörden zur Erfüllung gesetzlicher Mitteilungspflichten.

Für den Versand von Pressemitteilungen und Unternehmensinformationen bedienen wir uns einer externen IR- und Kommunikationsagentur. Die Aufnahme von personenbezogenen Daten in deren Informationsverteiler erfolgt nur auf ausdrücklichen Wunsch von Aktionären, Investoren und interessierten Dritten und nur in dem Umfang, wie dies für die Ausführung der beauftragten Dienstleistung erforderlich ist. Eine Verarbeitung der Daten erfolgt ausschließlich nach Weisung und im Auftrag von zooplus.

 4.      Wie lange speichern wir Ihre Daten?

Grundsätzlich anonymisieren oder löschen wir Ihre personenbezogenen Daten, sobald und soweit sie für die hierin genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind, es sei denn, gesetzliche Nachweis- und/oder Aufbewahrungspflichten (nach dem Aktiengesetz, dem Handelsgesetzbuch, der Abgabenordnung oder sonstigen Rechtsvorschriften) verpflichten uns zu einer weiteren Speicherung. Für die im Zusammenhang mit Hauptversammlungen erfassten Daten beträgt die Speicherdauer regelmäßig bis zu drei Jahre. Darüber hinaus bewahren wir personenbezogene Daten nur in Einzelfällen auf, wenn das im Zusammenhang mit Ansprüchen, die gegen unser Unternehmen geltend gemacht werden, erforderlich ist (gesetzliche Verjährungsfristen von bis zu dreißig Jahren).

5.         Wie übermitteln wir Daten ins außereuropäische Ausland?

Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten nicht an ein Drittland außerhalb der EU und des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) oder an eine internationale Organisation. Andernfalls stellen wir sicher, dass eine Weitergabe nur erfolgt, soweit dem Drittland durch die EU-Kommission ein angemessenes Datenschutzniveau bestätigt wurde oder andere angemessene Datenschutzgarantien (z. B. verbindliche unternehmensinterne Datenschutzvorschriften oder Vereinbarung der Standardvertragsklauseln der EU-Kommission) vorhanden sind.

6.      Welche Rechte haben Sie als Betroffener?

Sie haben das Recht, von zooplus eine Bestätigung darüber fordern, ob wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten und können jederzeit Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen. Daneben haben Sie das Recht auf Berichtigung ihrer personenbezogenen Daten, Löschung ihrer personenbezogenen Daten und Einschränkung der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten. Darüber hinaus steht Ihnen das Recht zu, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten einzulegen, bzw. die Einwilligung zur Datenverarbeitung jederzeit zu widerrufen und die Datenübertragung zu fordern.

Beschwerden im Hinblick auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie an den Datenschutzbeauftragten von zooplus unter den eingangs genannten Kontaktdaten richten, um unmittelbar eine Klärung mit zooplus herbeizuführen. Unabhängig davon können Sie sich an eine Datenschutzaufsichtsbehörde wenden. Die für zooplus zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist das Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht, Promenade 27 (Schloss), 91522 Ansbach (Postanschrift: Postfach 606, 91511 Ansbach); Telefon: +49 (0) 981 53 1300; Telefax: +49 (0) 981 53 98 1300; E-Mail: poststelle@lda.bayern.de.

Widerspruchsrecht bei Datenverarbeitung zur Wahrnehmung berechtigter Interessen von zooplus

Verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen von zooplus oder eines Dritten, können Sie gegenüber Herrn Nikolaus Bertermann, daspro GmbH, Neues Kranzler Eck, Kurfürstendamm 21, 10719 Berlin, sowie telefonisch unter: +49/30/878774150 oder per E-Mail: bertermann@daspro.de widersprechen, wenn sich aus Ihrer besonderen Situation Gründe ergeben, die dieser Datenverarbeitung entgegenstehen. Wir werden diese Verarbeitung dann beenden, falls wir nicht nachweisen können, dass zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vorliegen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Personen überwiegen, oder die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

 

KONTAKT

zooplus AG
Investor Relations

 

Sonnenstraße 15

80331 München

Deutschland

 

Tel: +49 89 95 006 100
Fax.: +49 89 95 006 503
E-mail: contact@zooplus.com
Web: www.zooplus.de

zooplus AG | Investor Relations | Sonnenstraße 15 | 80331 München | Germany | Tel.:+49 89 95 006 100 | Fax.: +49 89 95 006 503 | Datenschutz | Impressum